Parchwitz (Prochowice) Kreis Liegnitz

Im Jahre 1400 wurde Ritter Otto von Zedlitz vom Herzog von Liegnitz mit Parchwitz belehnt. das Städtchen und die alte Wasserburg lagen an der Katzbach, unweit ihrer Mündung in die Oder. Die Burg sicherte die uralte Handelsstraße von der Mark Brandenburg nach Breslau und Krakau. Otto von Zedlitz, ersetzte die bis dahin hölzerne Wehranlage durch eine steinerne Burg mit Wall und Graben. Damals enstanden die bis heute stehenden Wasserflügel und der Turm. Fünf Generationen hindurch war Parchwitz in zedlitzscher Hand. 1465 gründeten hier 32 Ritter von Zedlitz einen Geschlechtsverband der bis heute besteht. Durch die Heirat der letzten Erbtochter Christina von Zedlitz kam Parchwitz an die Grafeb von Oppersdorf. 1945 war es im Besitz des Landkreises Liegnitz. Heute ist es ungenutzt in polnischem Staatsbesitz.