Lähn/ Lehnhausburg (Wlen/Wlenski Grodek), Kreis Löwenberg

Ursprünglich war es eine herzogliche Kastellansburg, hoch über dem Bobertal gelegen. 1349 war Konrad von Zedlitz, Marshall des Herzogs v.Jauer, Burggraf von Lähn. Mit kurzen Unterbrechungen gehörten Burg und Herrschaft Lähn dannach bis über sechs Generationen derer von Zedlitz. Der letzte Besitzer Fabian von Zedlitz, verkaufte 1651 die im 30-jährigen Krieg mehrfach eroberte und total zerstörte Burg. Die romantische Burgruine und das in der Berockzeit unterhalb erbaute Schloß waren bis 1945 im Besitz derer von Haugwitz. heute ist es in polnischem Staatsbesitz.